Einladungsgedichte für jede Gelegenheit!

Wie in jedem Jahr, so ist es schon zu einer Art Tradition geworden, den eignen Geburtstag mit Freunden, Bekannten und der gesamten Familie zu verbringen. Ideal, wenn dann das Wetter auch noch mitspielt und die Feier unter freiem Himmel stattfinden kann. Eine große Herausforderung und Aufgabe besteht darin, die Einladungskarten genial zu verfassen. Einladungsgedichte peppen so manche schlichte und einfache Karte auf. Eines ist sicherlich sofort klar, die Worte der kreierten Einladungsgedichte sollten sich unterscheiden von denen im letzten Jahr. Mit etwas Grips, Fantasie, Herz und ein paar Worte aus dem Nähkästchen geplaudert, ergibt am Ende einen optimalen Text für die Einladungskarte zum Geburtstag oder welche Feierlichkeit auch immer. In den meisten Fällen werden die Texte für die Einladung schöpferisch von der Frau des Hauses zusammengewürfelt und aufs Papier gebracht wie zum Beispiele jene:

Die Kalendertage mit Stunden und Sekunden sind verschwunden,
aber mein Geburtstag nicht,
der wiederholt sich in jedem Jahr.
Eines ist doch sonnenklar,
es wird gefeiert wie im letzten Jahr,
daher erwarte ich Euch am ___ um ___
in alter Frische zu Speis und Trank.

Viel Grüße _____

Solche Einladungsgedichte kommen immer gut an und vermitteln dem Eingeladenen sofort, dass er als gern gesehener Gast herzlich willkommen ist.

Leave a Reply